EASA veröffentlicht neues Grundreglement für 600 kg UL Flugzeuge

Die EASA hat im August das lang ersehnte Grundreglement (EU) 2018/1139 veröffentlicht, das zum 11. September 2018 in Kraft tritt. Alle EASA Mitgliedsstaaten haben anschließend eine ‘opt-out’-Möglichkeit, wodurch sie selbst entscheiden können, die Regularien der Luftfahrtzeuge bis 600 kg MTOW zu übernehmen.

Mehrere Länder, darunter beispielsweise die Tschechische Republik, Italien und auch Deutschland haben bereits angekündigt, diese Möglichkeit wahrzunehmen.

Aktuell sind die entgültigen Regeln zur Zertifizierung, für den Service, die Pilotenlizenzen etc. noch nicht final bekannt, diese werden allerdings in Kürze erwartet. Für die Deutschen UL-Regularien ist davon auszugehen, dass sie den aktuellen sehr ähnlich bleiben werden.

Wir von Flight Design general aviation arbeiten bereits seit längerer Zeit daran, dass unsere Modelle den neuen Bedingungen entsprechen. Momentan ist davon auszugehen, dass ein Großteil unserer weltweit verkauften Flugzeuge nur wenige Änderungen benötigen, um den 600 kg-Regeln zu entsprechen, unter anderem muss jedoch ein 600kg-Rettungsgerät verbaut sein.

Sobald wir dazu weitere Informationen haben, werden wir diese schnellstmöglich bekanntgeben!

Sollten Sie sich für die EASA-Veröffentlichung des Reglements interessieren, können Sie Sich diese unter folgendem Link im Detail ansehen: Hier weiterlesen.

Natürlich können Sie uns oder einen unserer Vertriebspartner jederzeit kontaktieren, um mehr darüber zu erfahren.